Kategorie Global Voices DE

Global Voices: Künstler rufen im Jahr 2015 weltweit zu Veränderungen auf

Kunst ist eine ausdrucksstarke Sprache, die Länder und Kulturen überbrücken kann. Im Jahr 2015 erhoben viele Künstler ihre Pinsel und Kameras aus Solidarität, aus Protest und als Zeichen der Besinnung. Die Autoren von Global Voices haben die Leser auf eine inspirierende Kunstreise um die Welt mitgenommen. Hier folgt nun ein Rückblick auf 16 Stationen dieser Reise.
Auf Global Voices weiterlesen …

Soeben ist dieser von mir übersetzte Beitrag, „Künstler rufen im Jahr 2015 weltweit zu Veränderungen auf“, auf Global Voices erschienen. Der Originalartikel ist hier zu finden.

Global Voices: Wir wollen Explosionen verhindern — Spoken-Word-Vorführungen in Ostafrika

„Die Jugendlichen … sind wie Zeitbomben. Wir arbeiten daran, Explosionen zu verhindern. Wenn die Worte nie herausgelassen werden, explodieren wir!“ … Auf Global Voices weiterlesen.

Ich habe soeben einen weiteren Artikel für Global Voices übersetzt, diesmal über Kunst und freie Meinungsäußerung in Ostafrika. Der Originalartikel ist hier zu finden: „We Are Working To Prevent Explosions: Spoken Word in East Africa“.

Dramatische Bilder von Nepals Kulturgütern vor und nach dem Erdbeben

Dramatische Bilder von Nepals Kulturgütern vor und nach dem Erdbeben

Das Erdbeben hat in Nepal unauslöschliche Spuren hinterlassen. Die Bevölkerung Nepals hat jedoch trotz des Ausmaßes der Zerstörung die Hoffnung nicht aufgegeben, ihre historischen Bauwerke wiederaufzubauen. Auf Global Voices weiterlesen.

Diese Übersetzung eines Fotobeitrags über das Erdbeben in Nepal ist soeben von mir auf Global Voices veröffentlicht worden. Es ist nun auch Teil des Global Voices Dossiers „Erdbeben in Nepal: Trauer, Angst und Wiederaufbau“. Link zum Originalbeitrag: Stark Photos Show Nepal’s Heritage Sites Before and After the Quake.

Global Voices: Infografiken sagen mehr als tausend Worte über die menschlichen Tragödien im Jemen

Ich habe gerade einen Beitrag auf Global Voices Deutsch mit dem Titel „Infografiken sagen mehr als tausend Worte über die menschlichen Tragödien im Jemen“ übersetzt.

Jemen in Zahlen

Mit dem Hashtag #YemenInNumbers stellt die jemenitische Studentin Ruba Aleryani die Katastrophe im Jemen in leicht verständlichen und ausgefallenen Infografiken dar. Noon Arabia stellt uns eine Auswahl von Twitternachrichten vor, … Auf Global Voices weiterlesen.

Hier ist der Link zum englischen Originaltext, „Yemen’s Catastrophic Infographics Highlight Tragedy in Numbers “.

Elektrifizierung in Subsahara-Afrika: Letztes Hindernis für Entwicklung?

Elektrifizierung in Subsahara-Afrika: Letztes Hindernis für Entwicklung?

Fünfzehn Prozent der Weltbevölkerung lebt in Afrika, diese konsumieren jedoch nur drei Prozent des weltweiten Energiebedarfs. Derzeit werden verschiedene Projekte durchgeführt, um die Energieversorgung des Kontinents zu verbessern. Auf Global Voices weiterlesen … (von mir übersetzt und soeben veröffentlicht).

China: Klage im Zusammenhang mit der Wasserverschmutzung in Lanzhou zurückgewiesen

Im Leitungswasser in Lanzhou wurden Benzenmengen gefunden, die das zwanzigfache des nationalen Sicherheitsgrenzwerts überstiegen.

Ein chinesisches Gericht hat nun die Klage von fünf Einwohnern von Lanzhou gegen die örtliche Wasserversorgungsgesellschaft [de] zurückgewiesen, die die Bürger aufgrund der überhöhten Menge an krebserregendem Benzen im Leitungswasser der Stadt eingereicht hatten. Auf Global Voices Deutsch weiterlesen … (von mir übersetzt und soeben veröffentlicht).

Dies ist die Fortsetzung des ersten Artikels zum Thema auf Global Voices.